PLAYNATION NEWS PUBG

PUBG - Lootbox-Einnahmen werden gespendet

Von Wladislav Sidorov - News vom 27.01.2018, 09:00 Uhr
PUBG Screenshot

Die PUBG Corporation wird mit den Gamescom-Lootboxen erzielte Einnahmen spenden. Mehrere Wohltätigkeitsorganisationen sollen vom Gewinn profitieren.

Die Entwickler von PUBG werden 2 Millionen US-Dollar an Wohltätigkeitsorganisationen spenden. Die Summe wurde mit dem Verkauf von Lootboxen während der gamescom 2017 erzielt.

Im Laufe des Jahres wolle man das Geld Organisationen wie „Extra Life“ oder „Gamers Outreach“ zu Gute kommen lassen. 300.000 US-Dollar sollen an ein Netzwerk aus wohltätigen Kinder-Krankenhäusern gehen.

PUBG PUBG Blaue Zone wird noch tödlicher

Lootboxen für den guten Zweck

Zudem wolle man die Einnahmen dazu nutzen, um bei Aktionen wie „Gamers for Giving“ mitzuwirken. Des Weiteren sollen zusätzliche 1 Million US-Dollar an eine bislang unbekannte Organisation gespendet werden.

Die Entwickler erhoffen sich dadurch, nicht nur spielerisch sondern auch wohltätig Einfluss nehmen zu können. Man sei sich seiner Verantwortung bewusst und wolle deshalb Positives für den guten Zweck leisten.

PUBG PUBG Xbox-Spieler erhalten 30.000 BP gratis für Lootboxen

PUBG Lootboxen Einnahmen spenden

News & Videos zu PUBG

PUBG PUBG - Live-Action-Trailer zum Release des Mobile-Games könnte ein Kurzfilm sein PUBG PUBG - Auf Steam mehr als 30 Millionen Einheiten verkauft PUBG PUBG - Miramar-Dokumentation zeigt Spielerverhalten in cineastischer Form PUBG PUBG - Über 1 Million gebannte Cheater im Januar: Anti-Cheat-Update verschoben PUBG PUBG - Video zeigt Kampf in der Wüste Miramars in LEGO-Form PUBG PUBG - So katastrophal läuft der Shooter auf der Xbox One Kingdom Come: Deliverance Kingdom Come: Deliverance - Update: Mod ermöglicht manuelles Speichern Kurioses Kurioses - Kung Fury 2 mit Michael Fassbender erscheint im Kino
News zu Rainbow Six: Siege

LESE JETZTRainbow Six: Siege - Operatoren Lion und Finka: Tipps und Tricks plus Gameplay

KOMMENTARE